Fluglotsenausbildung mit Finanzwache

Mehrmals im Jahr wird die Freiwillige Feuerwehr Leifers zu Suchaktionen, Bergung von Vermissten oder Einsätzen in unwegigem Gelände gerufen. Es ist wichtig in diesen Situationen schnell zu reagieren und eingreifen zu können um die betoffenen Personen so rasch als möglich aufzufinden.

Zu diesem Zweck fand am Samstag Vormittag eine Einschulung für eine Gruppe von Leiferer und St. Jakober Wehrmänner statt, bei welcher sie von 6 Piloten und Flugbegleitern der Finanzwache Bozen zu Fluglotsen ausgebildet wurden. Dieser Kurs sollte die Möglichkeit bieten, mit Unterstützung der Helikopter, im Notfall schnell an unzugänglichen Orten zu sein, aber auch die Chance, Vermisste Personen aus der Luft aufsuchen zu können.

dsc02579Nach kurzer Vorbesprechung, wurden die Wehrmänner über die richtigen Sicherungsmethoden in Kenntniss gesetzt, sowie die international gültigen Signalgebungen, mit welchen sie den Piloten bei der Landung und Abseilung zu Hilfe gehen können. Anschließend wurde jeder der Teilnehmer an Bord geseilt, an einen Zielort geflogen und dort wieder abgeseilt. Hier konnte jeder das erlernte unter Beweis stellen.

Hauptpunkt der Übung war der Versuch einige Vermisste Personen in einem angrenzenden Waldstück zu finden. Mit Wärmebildkamera und Fernglas konnten alle drei Vermissten innerhalb kurzer Zeit gefunden und von den Gruppen am Boden geborgen werden.

Zum Abschluss wurde über das Erprobte diskutiert, dsc02607Problempunkte behandelt und Lösungen für einen reibungslosen Einsatzverlauf in Zukunft gefunden. Die FF der Stadt Leifers bedankt sich bei der Finanzwache für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Ausbildung und hofft auf weitere lehrreiche Stunden und eine gute Zusammenarbeit.