Beiträge 2018

Informationen zu den ausbezahlten öffentlichen Beiträgen des Vorjahres im Sinne des Gesetzes Nr. 124/2017, Art. 1, Absatz 125 ff.

Die Freiwillige Feuerwehr ist eine gemeinnützige Organisation ohne Gewinnabsichten, welche einen ausschließlich ehrenamtlichen Dienst zum Schutz der Bevölkerung, 24h auf 24 und 365 Tage im Jahr gewährleistet. Aufgrund dessen wird die Freiwillige Feuerwehr größtenteils von der öffentlichen Hand (Gemeinde und Landesverwaltung) finanziert. Zur Gewährleistung des Dienstes in der Stadt Leifers mit ca. 15.000 Einwohnern, fallen jährlich durchschnittlich ca. 60.000 € an laufenden Spesen für die ordentliche und außerordentliche Instandhaltung an. Insofern ist die Wehr, zusätzlich zu den gewährten Beiträgen, auch auf die großzügigen Spenden der Bevölkerung sowie der Wirtschaft angewiesen, um den Dienst professionell und gewissenhaft aufrecht halten zu können.

Um den fortlaufend steigenden und sich ändernden technischen Anforderungen im Gemeindegebiet gewachsen zu sein und die Sicherheit der freiwillige agierenden Wehrmänner garantieren zu können, ist es notwendig die technische Ausrüstung laufend zu erneuern und auf dem neuesten Stand der Technik zu bringen. Hierfür wird von der öffentliche Verwaltung je nach Notwendigkeit Investitionsbeiträge zur Verfügung gestellt. Die Lebensdauer der Einsatzfahrzeuge liegt im Schnitt bei 25 Jahren, wonach diese aus technischer Sicht, wie auch im Hinblick auf deren Sicherheit, ersetzt werden müssen.

Der Zivilschutz ist eine grundlegende Dienstleistung, welche jede Gemeinde in verpflichtender Weise garantieren muss und welche auf Landesebene den jeweiligen freiwilligen Feuerwehren zugeteilt wurde.

schermata 2019-03-03 alle 21.40.28