Verkehrsunfall auf der Brennerstaatstraße

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Beschleunigungsspur der Brennerstaatsstraße kurz nach der Tunnelausfahrt Leifers Nord zu einem Verkehrsunfall.

1

Ein Lenker hatte aus noch ungeklärten Ursachen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war mit voller Wucht auf die Leitplanken geprallt.

Wie durch ein Wunder trugen die Insassen keine Verletzungen davon und konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeugwrack befreien.

Die Feuerwehr übernahm die Absicherung der Unfallstelle, die Aufräumarbeiten sowie die Verkehrsregelung.

Der Einsatz konnte nach ca. 1,5 Stunde beendet werden.

 

 

 

  

 

 

  

Ein wahrscheinlich missglücktes Bremsmanöver führte dazu, dass ein Pkw mit zwei Personen an Bord auf einen abbiegenden Kleinlaster auffuhr. Mit der Wucht des Aufpralles hatte sich die Beifahrertür verkeilt und lies sich nicht mehr öffnen. Während dem Fahrer des Pkws von den Sanitätern des Rettungswagens aus dem Wagen geholfen werden und erstversorgt werden konnte, musste die Beifahrerin mittels schwerem Bergegerät aus dem verunfallten Fahrzeug geborgen werden. Dazu musste die Freiwillige Feuerwehr Leifers die Beifahrertür entfernen um eine schonende Rettung der Verletzten garantieren zu können. Es bestand Verdacht auf schwerere Verletzungen.