Werkstattbrand

Heute Nachmittag wurden wir zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr St. Jakob/ Grutzen zu einem Werkstattbrand gerufen.  

1Das Feuer war aus noch unbekannten Ursachen ausgebrochen und zerstörte die komplette kleine Werkstatt. Einige in der Werkstatt gelagerte Gasflaschen waren vor dem Eintreffen der Feuerwehren explodiert, die restlichen mussten zuerst aus dem Gefahrenbereich entfernt und anschließend gekühlt werden.

Der Brand war nach ca. 30 Minuten unter Kontrolle, nach einer Stunde konnte endgültig „Brand aus“ gegeben werden.

Der Einsatz konnte nach ca. 1,5 Stunde beendet werden.

 


Ein wahrscheinlich missglücktes Bremsmanöver führte dazu, dass ein Pkw mit zwei Personen an Bord auf einen abbiegenden Kleinlaster auffuhr. Mit der Wucht des Aufpralles hatte sich die Beifahrertür verkeilt und lies sich nicht mehr öffnen. Während dem Fahrer des Pkws von den Sanitätern des Rettungswagens aus dem Wagen geholfen werden und erstversorgt werden konnte, musste die Beifahrerin mittels schwerem Bergegerät aus dem verunfallten Fahrzeug geborgen werden. Dazu musste die Freiwillige Feuerwehr Leifers die Beifahrertür entfernen um eine schonende Rettung der Verletzten garantieren zu können. Es bestand Verdacht auf schwerere Verletzungen.