Finnentest 2016

Am 4. Juli veranstalteten unsere beiden Atemschutzwarte zum ersten Mal den sogenannten Finnentest.

Dieser Test ist ein Atemschutzleistungtest und sollte einmal jährlich durchgeführt werden, um die körperliche Fitness der einzelnen Atemschutzgeräteträger festzustellen.

Der Test besteht aus fünf Stationen, die nacheinander in einer gewissen maximalen Zeit absolviert werden müssen:

Station 1: Gehen ohne und mit Kanistern

k1600_dscn6823  k1600_dsc_0328

Bei der 1. Station muss eine Wegstrecke von 100 Metern einmal ohne und einmal mit zwei Schaummittelkanistern zu je 16,5 kg bewältigt werden. Bei uns eignete sich für diese Station am besten der Platz vor den Fahrzeugausfahrten.

Station 2: Stiegen hinauf- und heruntersteigen

Bei der 2. Station müssen ca. 180 Stufen gestiegen werden. Für diese Station konnte unser Schlauchturm mit der internen Treppe genutzt werden.

Station 3: Hämmern eines LKW-Reifens

k1600_dscn6820  k1600_dsc_0323 - kopie

Bei der 3. Station muss ein ca. 47 kg schwerer LKW-Reifen 3 Meter weit mit einem Vorschlaghammer von der Seite geschlagen werden.

Station 4: Übersteigen und unterkriechen von Hindernissen

k1600_dscn6821 - kopie  k1600_dsc_0326

Bei der 4. Station muss ein Hindernisparcour 3 Mal bewältigt werden. Zuerst muss unter das erste Hindernis durchgekrochen werden, dass zweite Hindernis muss überstiegen werden und unter das dritte Hindernis muss wieder durchgekrochen werden.

k1600_4 station

Station 5: C-Schlauch einfach rollen

k1600_dscn6824  k1600_dscn6833 - kopie

Bei der 5. Station muss ein C-Druckschlauch in seiner ganzen Länge aufgerollt werden, ohne dass sich Kupplung auf der anderen Seite von der Stelle bewegt.

Beim erstmals veranstalteten Finnentest nahmen auch Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Pfatten teil.