Atemschutz-Leistungsprüfung in Sexten

Am Samstag, den 19.03.2016, nahmen einige unserer Mitglieder an der Atemschutz-Leistungsprüfung in Sexten teil.

k1024_1Michael Pircher erhielt das Leistungsabzeichen der Stufe I – Bronze, Andreas Anzeloni, Fabian Innerbichler, Florian Perathoner und Christian Thaler erhielten das Leistungsabzeichen der Stufe II – Silber und Patrick Demattio, Martin Frasnelli und Oskar Schenk erhielten das Leistungsabzeichen der Stufe III – Gold.

Die Atemschutz-Leistungsprüfung muss truppweise (Truppführer, Truppmann 1, Truppmann 2) bewältigt werden und besteht aus fünf Stationen:
- Station 1: Theoretische Prüfung
- Station 2: Vorbereitung und richtiges Anlegen der Pressluftatmer
- Station 3: Menschenrettung
- Station 4: Innenangriff
- Station 5: Gerätekunde und Maskenreinigung

Jede Station muss einzeln bestanden werden und für Fehler gibt es verschiedene Strafpunkte.

Die Atemschutz-Leistungsprüfung kann in drei verschiedenen Stufen absolviert werden:
- Stufe I – Bronze: Funktionen im Trupp werden im Vorhinein festgelegt
- Stufe II – Silber: Funktionen im Trupp werden am Austragungstag ausgelost, strengere Sollzeiten und komplexerer Aufbau der Stationen als bei Stufe I - Bronze
- Stufe III – Gold: Funktionen im Trupp werden am Austragungstag ausgelost, strengere Sollzeiten und komplexerer Aufbau der Stationen als bei Stufe II – Silber

Die Vorbereitung auf die Leistungsprüfung nimmt viel Zeit in Anspruch, sie garantiert aber einen guten Ausbildungsstand der Geräteträger und die Abläufe können automatisiert werden.