Defekter Pelletsofen - Wohnraum verraucht

Zu einer Alarmstufe 1 in die Fuchserstraße wurde die freiwillige Feuerwehr von Leifers gestern gerufen. Ein defekter Pelletsofen hatte einen Wohnraum verraucht und musste von den Wehrmännern ins Freie gebracht werden.

Die besorgte Besitzerin hatte gegen 9:00 vormittags die Landesnotrufzentrale verständigt, als ihr Pelletsofen auch mehrere Stunden nach dem Abstellen noch rauchte. Sofort begab sich die Freiwillige Feuerwehr Leifers mit Tankwagen, Drehleiter und Kommandofahrzeug zum Einsatzort in die Fuchserstraße, da neben Rauchentwicklung auch Verdacht auf einen Kaminbrand bestand.

Der wahrscheinlich defekte Pelletsofen wurde von den Wehrmännern abgebaut und aus der Wohnung gebracht. Diese musste im Anschluss durchlüftet werden, da sich eine große Menge Rauch und giftiges Kohlenstoffmonoxid in der Wohnung angesammelt hatten. Der Inhalt des Pelletsofen hatte teilweiße schon leicht zu brennen begonnen, weshalb er noch vor Ort entleert wurde um weitere Schäden zu vermeiden.

Der zuständige Kaminkehrer wurde benachrichtigt und nahm jegliche weitere Kontrollen vor. Der Einsatz der 12 Feuerwehrleute vor Ort konnte nach ca. einer halben Stunde beendet werden.